Direkt zum Inhalt

drupal berlin blog

Existierendes Feld mit Widget in selbstgeschriebenem Formular verwenden

veröffentlicht von um am Mi, 02/10/2016 - 11:49

Manchmal möchte man ein existierendes Feld in ein eigenes Formular einbauen, insbesondere wenn es einen schicken Widget hat wie z.B. simple hierarchical select (shs) für eine hierchische Taxonomie. Mit folgendem Code geht das ganz unkompliziert:

Google Map in Drupal 7

veröffentlicht von gülmez am Mo, 11/02/2015 - 09:30

Zur Darstellung eines Standortes in Form einer Karte (Google Map, OpenStreetMap, MapQuest, OSM, etc,...) gibt es in Drupal unzählige Herangehensweisen. Von der Einbindung eines  Embed-Code bis hin zur Verwendung von mehreren Modulen in Kombination (openlayers, geofield, geophp, geocoder, etc.).

Ich wollte eine einfache Google Map anzeigen wobei die Adresse durch mehrere Felder bereitgestellt wird (Feld für Straße, Feld für Hausnummer, Feld für PLZ und Feld für Ort).

Autocomplete Path für eigenes Field (mit Drupal 7.39)

veröffentlicht von gngn am Fr, 10/16/2015 - 14:40

Schnell mal ein node field durch ein Autocomplete aufpeppen - kein Problem. Dachte ich, hatte ich doch schon gemacht und die Suchmaschine meines Vetrauens spuckt zu "drupal 7 autocomplete" auch mehr als genug Treffer aus. Im wesentlichen mit hook_menu() einen Pfad setzen und diesen mit hook_form_alter() als #autocomplete_path einstellen. Aber es funktionierte trotzdem einfach nicht...

Die kurze Lösung: seit Drupal 7.39 müssen wir #autocomplete_input setzen bzw. form_process_autocomplete() nutzen.

Kommentare in Drupal 7 werden nicht angezeigt

veröffentlicht von gülmez am Mi, 10/14/2015 - 08:39

Manchmal sucht man sich einen Wolf...
Egal welche Einstellungen ich vornehme die Kommentare werden einfach nicht auf den Seiten angezeigt. Im Inhaltstyp sind die Kommentare aktiviert und auf "Öffnen" gestellt. Die Berechtigungen sind auch richtig gesetzt. Trotzdem erscheinen die Kommentare nicht auf der Seite.

Nachdem ich eine Weile auf Google gesucht habe bin ich fündig geworden und die Lösung ist einfacher als gedacht (Klaps auf die Stirn).